24.3.2018

Earth Hour: Wir begrüssen die Nacht


Der Anfang der Nacht, vom Sonnenuntergang über die Dämmerung bis zur Dunkelheit, ist eine magische Zeit. Farben und Geräusche ändern sich, in der Natur kommen die einen zur Ruhe, während die anderen aktiv werden.

 

Wir wandern bei Tageslicht auf einen "kleinen Gipfel" im Züri Oberland, wo wir uns mit unseren Sinnen auf die Veränderungen der beginnenden Nacht einlassen. Nach einem ein kleinen Z'Nacht geht es im Dunkeln zurück ins Tal. 

 

An diesem Tag begeht die Welt von 20.30 bis 21.30 Uhr lokale Zeit die "Earth Hour", während der für eine Stunde möglichst viele Lichter ausgeschaltet werden. Damit wird auf die verheerenden Auswirkungen des immer stärker werdenden Schwindens der nächtlichen Dunkelheit durch unsere künstlichen Lichter aufmerksam gemacht (s. auch Blog)

Während des z'Nacht können wir beobachten, was sich im Tal ändert. 

Uhrzeit: 18 bis ca. 21 Uhr

Anmeldefrist: 17.3.2018

Mindest-Teilnehmerzahl: 4

Ort: Zürcher Oberland. Genaueres wird ca. 1 Woche zuvor bekannt gegeben.

Mitbringen: z'Nacht, Getränk, Taschen-/Stirnlampe, dem Wetter entsprechende Kleidung.

Voraussetzungen: Du solltest in der Lage sein, ca. 45 Minuten bergan zu gehen und entsprechend trittsicher zu sein. Wir laufen grösstenteils auf einfachen, unbefestigten Pfaden.

Wetter: Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt ausser bei Sturmwarnungen und Gewitter.

Bitte die Teilnahmebedingungen beachten.

 

Kosten: Leitungshonorar 40 CHF; bei An- und Abreise mit ÖV, Velo oder zu Fuss gehen davon 5% als Spende an das Bergwaldprojekt. (Siehe Spendenbarometer)