Was ist Achtsamkeit in der Natur?

"Achtsamkeit ist die Kunst, da zu sein." (Michael Huppertz)

 

In der Achtsamkeit sind Sie

  • bewusst präsent
  • ohne Absicht, ohne Zielsetzung
  • voll und ganz gegenwärtig, ohne Ablenkung
  • offen für Unerwartetes
  • geschehen lassend, was geschieht, solange es ohne Schaden ist.

Warum Achtsamkeit in der Natur?

Die Natur ist für uns Menschen immer noch ein lebenswichtiges Element in unserem Leben, ganz gleich wie sehr wir uns ihr scheinbar entfremdet haben. Natur ist immer auch ein Teil von uns, so wie wir immer auch ein Teil der Natur sind. Und deshalb ist Natur uns auch eine Brücke zu unserem inneren Selbst. Eine Brücke, die wir jederzeit nutzen können, um dem Druck des Alltags zu entkommen und unserem Selbst, unserem Leben zu begegnen. 

 

Achtsamkeitsübungen in der Natur intensivieren Ihre unmittelbare sinnliche Wahrnehmung dessen, was gerade in diesem Moment ist und wie Sie in ihrem Innern darauf reagieren. Durch diese bewusste, absichtslose und konzentrierte Kontaktaufnahme zur natürlichen Umgebung öffnet sich Ihnen der Weg zu sich selbst. Im bewussten, aufmerksamen Kontakt mit der Natur finden Sie zu Ihrem eigenen Mittelpunkt, Sie kon-zentrieren sich wieder.